Kita Roncalli

Roncalli
Die Kita-Kinder, einige Eltern und ein Clown vor dem Circus Roncalli im Bonner Stadtgarten.

Wer vom REWE-Parkplatz an der Römerstraße auf die Kita zufährt, sieht die wunderschönen Schilder für das Gastspiel des Circus Roncalli in Bonn. Als kleines Dankeschön für die Medienpartnerschaft mit der Kita luden die Circus-Macher die Kinder jetzt in eine Vorführung im Bonner Stadtgarten ein. 22 Kinder mit Begleitung kamen so in den Genuss einer atemberaubenden Darbietung.

Eine moderne Circus-Show mit viel Akrobatik, Clownerie und reichlich Popcorn führt zu unserer Empfehlung: Hingehen, staunen, applaudieren!

Bis zum 28. Mai 2017 gastiert der Circus noch mit seiner „40 Jahre Roncalli“-Jubiläumstournee in Bonn.

Der arme Schuppen

So klagten die bedröppelten Kita-Kinder, als beim Arbeitssamstag ihr geliebter Fahrzeugschuppen abgebaut wurde. Leider war auch dieses alte Gebäude angeschimmelt und drohte einzustürzen. Also: Keine Alternative zum Ab- und Neubau ganz in Eigenleistung. Das noch gute Holz wird übrigens wiederverwendet.

Projektleiterin Dana freute sich mit dem Schuppen-Team: „Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Hände, die heute dafür gesorgt haben, dass der Schuppen jetzt in Kleinteilen hinter dem Kita-Gebäude liegt.“

Auch der neue Schuppen wird überwiegend aus Holz bestehen. Und die Kinder werden ihn genauso lieb haben wie den alten. Ganz sicher!

Sommerfest am 18.6.

Unser jährliches Sommerfest findet Samstag, den 18.6., Nachmittag statt. Freunde, Förderer, Ehemalige und Zukünftige sind eingeladen. Programm: Schukis (Vorschulkinder) verabschieden mit Schultüten-Übergabe und Schuki-Lied, Kita-Band, Spiele-Stationen (Thema ist dieses Jahr: Krankenhaus), grillen, essen, trinken, feiern, lachen und weinen.

Grünschnitt im Februar

Wir haben ein großes, stark bewachsendes Gelände. Beim Subbotnik/Arbeitseinsatz im Februar wurden daher umfangreiche Grünschnittarbeiten durchgeführt. Zahlreiche Hecken und Bäume wurden stark zurückgeschnitten. Wir durften uns dazu einen großen Profi-Hecksler ausleihen. Diese große, laute, unheimliche Maschine war natürlich spannend! Arbeitsschutz wurde groß geschrieben. Safety first!

Baumschnitt
Baumschnitt

Interview mit Milon (5)

Interview mit Milon (5)

Wie ist so ein Tag in der Kita?

Morgens geben wir unsere Brote in der Küche ab. Wir schreiben unseren Namen auf die Tafel. Ich schubse zum Abschied Mama oder Papa aus der Eingangtür. Danach gehe ich normalerweise in den Toberaum wo ich mit meinen Freunden spiele, zurzeit immer etwas Geheimnisvolles. Es gibt Frühstück, Mittagessen und „Kaffeetrinken“. Nach dem Mittagessen ruhen die kleineren Kinder. Manchmal ist Fahrzeugtag, da dürfen alle ihre Fahrzeuge mitbringen und wir gehen zum Rhein. Einmal in der Woche kommt Hans-Jörg und wir singen.

Was ist besonders gut in der Kita?

Mir gefällt besonders gut, dass ich auf den Bäumen klettern kann.

Worauf freust du dich jeden Tag immer wieder?

Ich kann drinnen und draußen mit meinen Freunden spielen.

Interview mit Maris (9, Ehemalige, gegangen 2012)

Interview mit Maris (9, Ehemalige, gegangen 2012, altes Kita-Gebäude)

Wie war so ein Tag in der Kita?

Als erstes frühstückten wir, dann spielten wir im Toberaum oder schauten uns Bücher an. Später forderten wir Christoph (Bem.: Erzieher) zum Fußball spielen heraus. Im Sommer waren wir mehr draußen, im Winter mehr drinnen. Dann gab es Mittagessen. Die kleinen Kinder hielten danach Mittagsschlaf. Im Toberaum bauten wir dann gern eine Höhle und spielten irgendwas. Die Kleinen wachten dann langsam auf und wir machten Kaffeetrinken. Danach spielten wir noch ein Spiel und wurden bald schon abgeholt.

Was war besonders gut in der Kita?

Es war alles super: Erzieher, Puppenküche in einem extra Raum, Toberaum mit Kissen, Ruheraum mit Büchern, Rutsche, Sandkasten, Klettergerüst, Höhle drinnen und draußen, Feste in der Kita, Fahrzeugtag zum Rhein, draußen essen, Staudamm!, der Garten, Fußballplatz. Hach!

 Worauf hast du dich damals jeden Tag immer wieder gefreut?

Auf meine Freunde, auf den Fahrzeugtag und auf das Essen.

Wie Sand am Meer

Sand
Schaufle, schaufle, Berg abbaue!

Die Kinder und Eltern der Kita an der PH haben keine Schwielen und Mühen gespart, sondern an einem Arbeitssamstag um ihr Leben geschaufelt. Der Sandkastensand in Kitas muss regelmäßig ausgetauscht werden, damit das Buddeln sicher und sauber bleibt. Deshalb wurden jetzt zwei Container allerfeinsten Herseler Sands in die Sandgrube geschüppt. Großen Dank an alle wie besessen Schaufelnden! Und jetzt, Kinder: Spielt!