Schlagwort-Archiv: Eigenleistung

Terrasse – läuft!

Eine Elterninitiative lebt vom Gemeinsinn und vom Engagement der Mitglieder, der Eltern und Erzieher. Wie das geht, hat die Kita an der PH erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt – beim verlängerten Arbeitswochenende zum Bau der neuen Terrasse. Unter der fabulösen Leitung von Projektchef Johannes Mäueler gestalteten Mütter, Väter, Geschwisterkinder und Erzieher eine neue Terrasse aus alten und neuen Steinen. Und das in nur fünf Tagen – Respekt! Großer Dank gilt Fassbender Tenten Bonn für die maschinelle Unterstützung!

Jetzt ist das Außengelände so neu und schön wie das Kita-Haus selbst. Dazu haben auch die Auszubildenden von Ford in Köln erheblichen Anteil. In einem außerordentlichen Arbeitseinsatz gestalteten die Azubis den Übergang von der Kita auf die unterhalb liegende Wiese. Die Piratentreppe wurde bereits im Sommer feierlich eingeweiht. Piraaaaade!!!

Piraten

Streichkonzert

streichkonzertEine Eigenleistung ist die Arbeit, die man selbst erbringen kann, ohne dafür jemanden zu beauftragen oder zu bezahlen. Die Eigenleistung ist deshalb das hervorragendste Mittel für sowieso qua Natur finanziell klamme Elterninitiativen.

Auch beim geplanten Neubau kommt die Eigenleistung (oder auch: Muskelhypothek) zum Einsatz, zuletzt bei der Heizkörperbemalung (wie neu) oder wie hier zu sehen, dem Streichen der Latten für die Außenfassade der neuen Kita an der PH. Die Farbe ist übrigens so ökologisch, dass es kracht. Schwedenorange, Ocker und andere Kosenamen haben die Dinger beim Streichkonzert bekommen. Wie dem auch sei: Hauptsache, es hält Wind und Wetter ab.

Danke an alle Kitaner für ihren derzeit vorbildlichen Einsatz!!!

Heizkörper zu adoptieren

Hausmeister Matthias Kurz karrt die Heizkörper zum Transporter.
Hausmeister Matthias Kurz karrt die Heizkörper zum Transporter.

Alte Heizkörper werden neu gestrichen

Die Elterninitiative heißt Elterninitiative, weil die Eltern mit anpacken, wenn mal was zu tun ist. Jetzt ist es wieder soweit. Die Heizkörper aus der alten Kita werden in die neue Kita wieder eingebaut. Vorher sollen sie aber saubergemacht und neu gestrichen werden. Dazu haben Hausmeister Matthias Kurz und treue Helfer jetzt die alten Heizkörper in eine private Garage überführt, die in Kürze bei einem freiwilligen Arbeitseinsatz als Säuber- und Streichraum dient. Zudem sind die Eltern aufgerufen, einen Heizkörper zu adoptieren und im heimischen Keller zu streichen. Ebenfalls rundum erneuert werden die alten Kitakinder-Stühle. Auch für die war noch Platz im Transporter.